Hessische Mannschafts-Finalsieg für Florstädter Turnerinnen

18.11.2019

Die Hessischen Mannschafts-Finalwettkämpfe fanden am Samstag und Sonntag in Limburg statt. Zu diesen hatten sich 4 Mannschaften der Sport-Union Nieder-Florstadt, über die Regional-Wettkämpfe in Lieblos, qualifiziert. Dabei starteten in dem Wettkampf P5 zwei Mannschaften.

Am Samstag fanden die Wettkämpfe im Kürbereich statt. Im Wettkampf Leistungsklasse III, Jahrgang 2003 und jünger turnten für die Sport-Union Louisa Dickhardt, Vivien Eisenblätter, Jola Kühn, Charleen Meiß und Julia Sibik. Betreut wurden sie von den Trainern Sascha Weisenfeld und Ulrich Riemer. Die Reihenfolge der Geräteentscheidungen war Barren, Balken, Boden und Sprung. Damit war man eigentlich sehr zufrieden. Leider passierten am Barren leichte Fehler, so dass am Ende nur 32,90 Punkte für das Gesamtergebnis heraus kamen. Jetzt, richtig wach gerüttelt, wurde am Balken eine deutliche Leistungssteigerung festgestellt, was sich gleich an den erturnten 35,20 Punkten widerspiegelte. Auch am Boden zeigten die Turnerinnen ansprechende Leistungen und wurden mit 36,20 Punkten belohnt. Zum Abschluss kam dann ihr Paradegerät, der Sprung. Mit insgesamt 38,85 Punkten erzielten sie das höchste Tagesergebnis in diesem Wettkampf.  Am Ende erzielten die Turnerinnen 143,15 Pkt. und belegten damit einen guten  8. Platz. In der Mannschaft war mit 48,15 Pkt. Louisa Dickhardt die beste Einzelturnerin, die auch am Sprung mit 13,60 Pkt. die höchste Punktzahl erreichte.

Mannschaft LK 3
Die Mannschaft der LK 3 - v.l.n.r: Julia, Vivien, Jola, Charleen und Louisa

Sonntag früh um 8 Uhr ging es im Wettkampf P5, Jahrgang 2008 und jünger, für zwei Mannschaften der SU Nieder-Florstadt los. Zur ersten Mannschaft gehörten: Emma Brünner, Emilia Helfrich, Helen Nagel, Anna Kern, Xenia Knoll und Larissa Kurpanik. Für die Mannschaft 2 waren es: Emelie Dielmann, Eva Domnina, Kiara Nett, Maja Pätzig, Elisa Treutel und Sophia Weisenfeld. Für die zweite Mannschaft sind es die ersten Erfahrungen auf Hessenebene. Wie bei den Bezirksmeisterschaften auch, starteten beide Mannschaften am Barren. Ziel war ein guter Start in den Wettkampf und das Erreichen von vielen hohen Wertungen. Die Mannschaft 1 der SU Nieder-Florstadt begann den Wettkampf vor der zweiten Mannschaft am ersten Gerät. Mit 14,45 Punkten von maximal 15 Punkten, die man erreichen kann, bekam Larissa die höchste Einzelwertung an diesem Gerät. Mit insgesamt 42,30 Punkten startete die Mannschaft 1 so sehr gut in den Wettkampf. Auch die zweite Mannschaft konnte ihre Leistung aus dem Training abrufen und erzielte 34,60 Punkte. Weiter ging es am Schwebebalken. Mit einigen Wacklern aber ohne einen Sturz landete die Mannschaft 1 mit insgesamt 39,30 Punkten im oberen Mittelfeld aller Mannschaften an diesem Gerät und die Mannschaft 2 mit 36,65 ebenfalls in der Mitte. Am dritten Gerät, dem Boden, wurden Übungen auf unterschiedliche Musiken mit verschiedenen Sprüngen und turnerischen Elementen präsentiert. Mit insgesamt 42,75 Punkten und einer Höchstpunktzahl von Anna mit 14,40 Punkten, konnte die Mannschaft 1 eine hervorragende Leistung zeigen. Auch die zweite Mannschaft bekam ebenfalls sehr gute Wertungen und ergänzt somit 41,00 Punkte zu ihrer Gesamtleistung. Jeweils 2 Überschläge musste jede Turnerin am Sprung zeigen. Um den Wettkampf bestmöglichst abzuschließen, wurde sich an diesem, wie auch an allen anderen Geräten noch einmal gegenseitig motiviert und angefeuert. Mit schlussendlich 38,90 Punkten beendete die erste Mannschaft den Wettkampf mit einer perfekten Endwertung. Die zweite Mannschaft schloss den Wettkampf mit guten 34,60 Punkten ab. Vor allem der Teamgeist der Mannschaften ist mehr als positiv aufgefallen. Zählt man die Punkte aller vier Geräte zusammen kommt man auf 163,25 Punkte bei der ersten Mannschaft und 152,70 Punkte bei der zweiten. Mit diesen Punktzahlen erreichte die Mannschaft 2 den zwölften Platz auf ihren ersten Hessenmeisterschaften. Mit einem knappen Vorsprung zum TSG Wieseck konnte sich die Mannschaft 1 der SU Nieder-Florstadt den Hessenmeistertitel sichern und somit auch den Titel vom vergangenen Jahr verteidigen. Die Freude war nicht nur bei den Turnerinnen der Mannschaft riesengroß, sondern auch bei den beiden Trainerinnen der Mannschaft 1 Laurien Jakupka und Denise Riemer. Mit der Leistung der Mannschaft 2 mehr als zufrieden sind die Trainerinnen Kaja Knipp und Silke Müller.

P5-Mannschaften
die Mannschaft 1 der P5 - hintere Reihe v.l.n.r.: Anna, Emilia, Larissa, Helen, Emma und Xenia
davor mit den gleichen Anzügen die Mannschaft 2 - v.l.n.r.: Elisa, Maja, Sophia, Eva, Emelie und Kiara

Den Abschluss machte der Wettkampf P6-P9, Jahrgangsoffen. In der Mannschaft der Sport-Union turnten Victoria Lautenschläger, Anita Leineweber, Lena Meier, Carolin Michel, Sonja Müller und Lisa Uftring. Betreut wurden die Turnerinnen von der Trainerin Silke Müller und den Trainern Sascha Weisenfeld und Ulrich Riemer. Dieser Wettkampf war zweigeteilt. Begonnen wurde mit einer sehr guten Leistung am Barren, an dem mit 49,05 Pkt. ein sehr guter Start gelang. Diese Leistungen konnten sie jedoch nicht halten. So erhielten sie am Balken, an dem zu viele kleine Fehler passierten, nur 42,30 Pkt. Auch am folgenden Boden konnten sie nicht an die gewohnten Leistungen anknüpfen. Mit nur 42,20 Pkt. waren sie im unteren Drittel der Ergebnisse. Nun musste und sollte der Sprung es richten. Den Turnerinnen gelang es, das zweitbeste Ergebnis an diesem Turngerät, mit 49,50 Pkt., zu erzielen. Mit insgesamt 183,05 Punkten belegten die Turnerinnen der Sport-Union den versöhnlichen 8. Platz.
Mannschaft P6-P9
Die Mannschaft P6-P9 - v.l.n.r.: Caro, Lena, Lisa, Sonja, Victoria und Anita

Kategorie Wettkämpfe

2. Rundenwettkampf Gerätturnen weiblich

24.9.2019

Am 31. August 2019 fand die 2. und damit entscheidende Runde der Gaumannschaftsmeisterschaften Gerätturnen weiblich in Karben statt. Dieser Wettkampf war auch die finale Entscheidung über die Qualifikation zum Regionalentscheid Mitte. Für die Sport-Union Nieder-Florstadt starteten sechs Mannschaften.

Am Vormittag turnten die jüngsten Turnerinnen im Wettkampf P3/4 im Alter von 6-7 Jahren der SU Nieder-Florstadt ihren ersten Mannschaftswettkampf. In dieser Mannschaft starteten Sitara, Stella, Marie, Luisa und Rebekka. Ihren ersten Wettkampf meisterten die Kleinen trotz Aufregung gut, und so konnten sie sich am Ende über die Silbermedaille und den Vize-Gaumeister-Titel freuen.  Ebenfalls am Vormittag turnten die 11 Jahre und jüngeren Turnerinnen den Wettkampf P5. Die 1. Mannschaft aus Florstadt mit Emma, Emilia, Larissa, Helen, Xenia und Anna konnte sich hier mit einem Vorsprung von 17 Punkten durchsetzen und landete nach vier Geräten mit einer Punktzahl von 350,50 auf dem 1. Platz. Diese Mannschaft wurde Gaumeister 2019. Auf den zweiten Platz turnte sich die Mannschaft 2 der SU Nieder Florstadt mit 301,65 Punkten. Eva, Emelie, Maja, Elisa, Sophia und Kiara konnten sich einen Vorsprung von 16 Punkten zum Drittplatzierten erkämpfen. Damit qualifizierten sich beide SU-Mannschaften für den Regionalentscheid. Die zum Teil ältesten Turnerinnen der SU gingen im Wettkampf P6-P9 jahrgangsoffen am Morgen an den Start. Hier erzielten Sonja, Lisa, Mareile, Anita und Carolin ebenfalls Platz 1 mit einem Punktevorsprung von 50 Punkten. Es fehlten Lena, Fee und Viktoria. Auch diese Mannschaft darf damit den Wettkampf zum Regionalentscheid turnen.

Nach einem guten Start für die SU im 1. Durchgang konnten alle in einen optimistischen zweiten Durchgang starten.

Der letzte Qualifikationswettkampf für SU-Turnerinnen war der Wettkampf der LK3, der Altersklasse der Mädchen, die 16 Jahre und jünger sind. In diesem Wettkampf gingen zwei Mannschaften an den Start. Nach zwei Wettkampftagen konnte die Mannschaft der SU Nieder Florstadt mit Louisa, Jola, Julia, Charleen und Vivien ihren 1. Platz verteidigen und wurde Gaumeister mit insgesamt 292 Punkten. Somit schaffte auch diese Mannschaft die Qualifikation für den Regionalentscheid. Auch die Mannschaft P4 mit Veronika, Alessia, Grethe, Fiona, Olivia, Carla und Violette turnte einen ausgezeichneten Wettkampf, sodass für sie am Ende des Wettkampfes ebenfalls der Sieg sicher war. Die Zehnjährigen freuten sich über die Goldmedaille und konnten sehr zufrieden mit ihren Leistungen sein.

Somit vertreten vier Mannschaften der Sport-Union Nieder-Florstadt den Turngau Wetterau-Vogelsberg beim Regionalentscheid Mitte in Lieblos, bei dem sie sich für die Hessischen Meisterschaften 2019 qualifizieren können.

 

Kategorie Wettkämpfe

Sport-Union Nieder-Florstadt sichert sich Hessischen Final-Titel

4.12.2018

Im November wurden die Hessischen Finalwettkämpfe im Gerätturnen weiblich in Florstadt ausgetragen. Um an diesem Wettkampf teilzunehmen, mussten die Mannschaften sich bereits über zwei Ebenen qualifizieren. Die Sport-Union konnte sich mit zwei Mannschaften für diesen Wettkampf unter den besten Turnerinnen von Hessen präsentieren.

Am Sonntagmorgen wurde der Wettkampf P 5, Jahrgang 2007 und jünger ausgetragen. Hier konnte sich die Sport-Union mit einer Mannschaft unter Beweis stellen. Als erstes Gerät ging es für die sechs Turnerinnen der SU am Sprung los. Gezeigt wurde ein Handstützüberschlag über den Sprungtisch. Die Kampfrichter zogen sehr strenge Wertungen für Charleen Meiß, Emilia Helfrich, Larissa Kurpanik und Anna Kern, so dass das gesetzte Ergebnis nicht erreicht werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, dass keine besseren Wertungen für die anderen Mannschaften gezogen wurden und die Sport-Union mit 40,15 Punkten beste Mannschaft am Sprung war. Als zweites Gerät war der Barren, das Paradegerät der Florstädterinnen, an der Reihe. Emma Brünner, Larissa Kurpanik, Charleen Meiß und Helen Nagel zeigten sehr ordentliche Übungen und erhielten insgesamt 42,40 Punkte. Als drittes Gerät ging es für die Mannschaft an den Schwebebalken. Der nur 10 cm breite Balken machte seinem Namen „Zitterbalken“ alle Ehre. Helen Nagel, Charleen Meiß, Emilia Helfrich und Larissa Kurpanik gingen an diesem Gerät in den Wettkampf. Hier zeigten sie eine schöne Mannschaftsleistung und konnten gemeinsam 41,20 Punkte erturnen. Als letztes Gerät an diesem Vormittag war der Boden dran. Die Trainerinnen Laurien Jakupka und Denise Riemer motivierten die Turnerinnen nochmal besonders am letzten Gerät Alles zu geben. Emilia Helfrich, Charleen Meiß, Helen Nagel und Larissa Kurpanik strengten sich nochmal außerordentlich an, um am letzten Gerät das Mannschaftskonto zu füllen. Mit 42,60 Punkten waren sie die beste Mannschaft am Boden und legten einen guten Grundstein für eine Platzierung in der vorderen Hälfte. Kurz darauf erfolgte die Siegerehrung bei der die Spannung bei jedem vorgelesenem Platz immer mehr stieg. Als die Platzierungen für das Treppchen vorgelesen wurden, war die Freude schon riesig, doch es wurde immer besser. Die Sport-Union Nieder-Florstadt belegte mit Anna Kern, Emma Brünner, Emilia Helfrich, Helen Nagel, Larissa Kurpanik und Charleen Meiß  und 166,35 Punkten den 1. Platz. Nach 5 Jahren wurde wieder ein Titel an den „Hessischen“ nach Florstadt geholt. Die Freude war enorm.


Emma Brünner, Helen Nagel, Larissa Kurpanik, Emilia Helfrich, Anna Kern und Charleen Meiß freuten sich bei der
Siegerehrung des Wettkampfes, als ihnen bewusst wurde dass sie den 1. Platz belegten.

 

Auch beim zweiten Durchgang des zweiten Wettkampftages startete die Sport-Union mit einer Mannschaft. Hierbei wurden die Pflichtübungen 5 und 6 von den Jahrgängen 2005 und jünger geturnt. Die Reihenfolge der Geräteentscheidungen war Sprung, Barren, Balken und zum Schluss Boden. Die Mannschaft der Sport Union Nieder-Florstadt startete, aufgrund vorangegangener Verletzungen, mit nur noch 5 Turnerinnen. Einen gelungenen Start legten die Turnerinnen Lucia Elsner, Lilly Stoye, Fee Walter und Dina Sokolovic mit einem Gesamtergebnis von 43,55 Punkten am Sprung hin. Das erste Gerät und somit die erste Aufregung wurde erfolgreich gemeistert. Als nächstes Gerät stand der Barren an. Nun galt es sich auf das nächste Gerät und die anstehenden Übungen vorzubereiten, um weiterhin auf dem Level des Sprungs weiter Erfolge erzielen zu können. Auch hier wurden die Übungen von Lucia Elsner, Lilly Stoye, Anita Leineweber und Dina Sokolovic wie trainiert abgeliefert. Die hervorragende Vorbereitung sorgte für ein Endergebnis von 43,20 Punkten. Nun stand der Balken an, welcher eigentlich keine großen Probleme darstellen sollte. Jedoch schlichen sich hier mehr oder weniger kleine Fehler ein, welche den Balken zum schwersten Gegner der Turnerinnen werden ließen. Bis zum Schluss wurde gezittert und Daumen gedrückt. Im Ergebnis am Balken erreichten Lucia Elsner, Lilly Stoye, Fee Walter und Dina Sokolovic glücklicherweise ohne Stürze 40,90Punkte.

Als letztes Gerät ging es für Lucia Elsner, Lilly Stoye, Fee Walter und Dina Sokolvic an den Boden. Hierbei konnte die Mannschaft alle Elernente zeigen und schloss mit soliden 44,50 Punkten ab. Im Gesamtergebnis erreichten sie 172,15 Punkte und landeten so knapp vor dem TV „Jahn“ Hermannstein auf dem 6. Platz. Die Mannschaft der Sport Union, samt ihrer Trainer Melissa Nelson, Carolin Michel und Sascha Weisenfeld schlossen den Wettkampf sehr zufrieden ab.


Die Mannschaft der P6 Fee Walter und Lucia Elsner (hintere Reihe),
Lilly Stoye, Dina Sokolovic und Anita Leineweber (vordere Reihe)

Kategorie Wettkämpfe

SU Nieder Florstadt holt Bezirkstitel

Zwei Mannschaften der SU Nieder Florstadt qualifizieren sich an den Bezirkswettkämpfen für die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften | 26.10.2018

Am Samstag, den 22. September startete die LK3 Mannschaft der Sport-Union Nieder-Florstadt mit den Turnerinnen Julia Sibik, Louisa Dickhardt, Jola Kühn, Vivien Eisenblätter, Mareile Loetzbeyer und Lisa Uftring. Trainiert wurde die Mannschaft von Eva Kautz, Ingeborg und Ulrich Riemer. Das erste Gerät für die Mannschaft war der Sprung. Julia sprang einen Überschlag mit einer halben Drehung in der ersten Flugphase und einer halben Drehung in der zweiten Flugphase. Dieser gelang ihr gut. Aufgrund einer Verletzung am sprang Louisa nur einen Überschlag, der aber trotzdem sehr gut war. Jola hatte leichte Probleme mit dem Sprungbrett, turnte den Überschlag aber trotzdem gut. Lisa sprang ebenfalls den Überschlag in gewohnter Leistung. Insgesamt ertrunken sie so 33,55 Punkte. Als nächstes folgte der Stufenbarren. Louisa, Julia und Lisa turnten ihre Übung gut durch und konnten die Trainer überzeugen. Jola musste leider einen Sturz hinnehmen, was jedoch durch die anderen drei Turnerinnen kompensiert werden konnte, da nur die besten drei Ergebnisse zusammengerechnet werden. So kamen sie auf 30,65 Punkte. Am Schwebebalken turnt Louisa souverän durch und erhielt dafür 12,35 Punkte. Vivien und Jola fielen leider einmal runter und Julia musste gleich zwei Mal den Balken verlassen, was sehr schade war. Insgesamt schaffte die Mannschaft an diesem Gerät 33,35 Punkte. Als letztes kam der Boden, wo Julia, Louisa, Vivien und Jola ihre selbst zusammengestellten Übungen sehr gut präsentierten. So konnten sie an diesem Gerät sehr gute 37,45 Punkte. Am Ende hieß es für die sechs Turnerin Platz 7. Dies hätte mit weniger Stürzen natürlich besser sein können, aber seit langem hat die SU mit dieser Mannschaft mal wieder an einem Kür Wettkampf teilgenommen.

Die jüngsten Turnerinnen, Jahrgang 2007 und jünger, der SU Nieder Florstadt gingen am Sonntagmorgen an den Start. In der Leistungsklasse P5 turnten Charleen Meiß, Emilia Helfrich, Larissa Kurpanik, Emma Brünner, Helen Nagel und Anna Kern. Für ein Großteil der Turnerinnen der Sport Union war es der erste Wettkampf auf dieser Ebene, so dass die Aufregung der Turnerinnen zu spüren war. Der Wettkampf hat für Charleen, Anna, Larissa und Emilia am Sprung begonnen. In der Pflichtübung ist ein Überschlag über den Sprungtisch mit anschließender Landung in der Rückenlage auf einem Mattenberg in gleicher Höhe ausgeschrieben. Alle vier zeigten ihren Ehrgeiz und präsentierten saubere Sprünge. Mit ihrem Teamergebnis von 41,05 Punkten legten die eine sehr gute Grundlage für den Wettkampf. Als zweites Gerät war das Paradegerät der Florstädterinnen, der Stufenbarren, an der Reihe. Emilia, Larissa, Charleen und Helen zeigten sehr gute Leistungen, so dass sie insgesamt 42,75 von 45,00 Punkten für dieses Gerät verbuchen konnten. Am Schwebebalken konnte man Helen, Emilia, Larissa und Charleen die Nervosität anmerken. Kleine Wackler und Sicherheitssprünge führten zu Punktabzügen. Die besten drei Wertungen, die an jedem Gerät für das Endergebnis zählen, brachten 40,70 Punkte ein. Als letztes Gerät ging es an den Boden. Hier turnten Larissa, Emilia, Helen und Charleen die Pflichtübungen auf ihre individuelle Musik. Die vier zeigten gute Leistungen und versuchten nochmal möglichst viele Punkte für das Endergebnis zu sammeln. Mit 43,20 Punkten war der Boden in diesem Wettkampf ihr bestes Gerät. Die Überraschung war perfekt. Bis zur Siegerehrung war die Anspannung bei allen Turnerinnen, Eltern und den Trainern Laurien Jakupka und Denise Riemer auf dem Höhepunkt. Die Freude der Turnerinnen war umso größer als sie mit 168,15 Punkten und dem ersten Platz und somit mit der Qualifikation zu den Hessischen Finalwettkämpfen belohnt wurden.

Am Sonntagnachmittag startete dann noch die P5/6 Mannschaft mit Dina Sokolovic, Lilly Stoye, Lucia Elsner, Fee Walter und Anita Leineweber. Fiona Kunert konnte aufgrund einer Verletzung die Mannschaft nicht unterstützen. Diese Mannschaft begann ihren Wettkampf mit den vorgeschriebenen Übungen am Schwebebalken. Obwohl dieses Startgerät nicht allen gut gefiel, turnten Dina, Lilly, Lucia und Fee sicher ihre Übungen ohne Sturz durch. So erturnten sie sich 43,35 Punkte. Als nächstes kam der Boden. Hier turnten Anita, Lilly, Lucia und Fee sehr schöne Übungen auf ihre selbst gewählten Musiken. Mit 14er und 15er Punkten waren die Trainerinnen Melissa Nelson und Carolin Michel sehr zufrieden. Am Ende waren es 44,40 Punkte an diesem Gerät. Als drittes Gerät kam nun der Sprung, der nicht unbedingt die Stärke dieser Mannschaft ist. Alle zeigten aber mit gutem Willen einen sicheren Überschlag. So kamen am Sprung 40,60 Punkte zusammen. Als letztes folgte nun der Stufenbarren. Lilly, Anita und Lucia turnten gut durch und holten für die Mannschaft 42,35 Punkte. Nur Fee musste beim Aufgang gleich wieder runtergehen, da sie zu gut Turnen wollte. Aber durch das Streichergebnis fielen ihre Punkte nicht ins Gewicht. Am Ende war die Freunde bei den Turnerinnen, Trainerinnen und mitgereisten Fans groß, denn mit einem Vorsprung von 2 Punkten schafften es die Florstädterinnen auf Platz 3, was damit die Qualifikation für die Hessischen  Finalwettkämpfen in Florstadt vor heimischen Publikum bedeutete.

Alle Turnbegeisterten, die die Turnerinnen der Sport Union Nieder Florstadt unterstützen wollen, sind an den Hessischen Finalwettkämpfen in der Sporthalle Florstadt herzlich willkommen. Die Wettkämpfe finden am ersten Novemberwochenende, den 03.11. und 04.11.18, statt. Die Mannschaften der SU werden am 04.11. um 8.30 Uhr in der P5 und 12.30 Uhr in der P6 starten und freuen sich auf viele Zuschauer.


im Spagat von links: 
Larissa Kurpanik, Helen Nagel, Emma Brünner, Emilia Helfrich, Anna Kern und Charleen Meiß

 


von links:
Fee Walter, Lucia Elsner, Anita Leineweber, Lilly Stoye und Dina Sokolovic

Kategorie Wettkämpfe

Junge Florstädter Sportler/innen beim Gau-Kinderturnfest erfolgreich

25.6.2017

Am 18.06.2017 fand in Geiß-Nidda das diesjährige Gau-Kinderturnfest des Turngau Wetterau-Vogelsberg statt. Eine Vielzahl an jungen Turner/innen, Leichtathleten und Gymnastinnen nahmen daran teil, um ihr sportliches Können zu zeigen. Darunter auch die Sport-Union Nieder-Florstadt mit dem „Dienstagsturnen“, den Leichtathleten und den Turnerinnen der Leistungsgruppe. Die Atmosphäre war super, denn gerade die Kampfrichter waren sehr hilfsbereit (wenn bei einem nicht gleich etwas auf Anhieb klappte) und die Wettkämpfe wurden zügig durchgezogen.

Im Geräte 4-Kampf weiblich (Alter 9/10 Jahre) gingen gleich sechs SU Turnerinnen an den Start. Am Reck zeigten fast alle hervorragenden Leistungen, Anna Kern erreichte sogar die volle Punktzahl. Am Sprung turnten manche Kinder das erste Mal die Grätsche über den 1m hohen Bock und glänzten mit guten Ergebnissen. Trotz der vielen kleinen Käfer auf der gelben Bodenmatte ließen sich die Mädchen nicht ablenken, und zeigten was sie im Training erlernt hatten. Der Balken war das erste Gerät in diesem Wettkampf: Manche kämpften deshalb noch mit ihrer Aufregung, sodass hier nicht die optimale Leistung gezeigt werden konnte. Gerade die Radwende als Abgang vom Gerät muss noch geübt werden. Am Ende belegten die Mädchen folgende Plätze: Anna Kern Platz 1, Sophie Weisenfeld Platz 3, Emilie Dielmann Platz 4, Abbie Nauseda Platz 6, Lara Friz Platz 7 und Maida Alibasic Platz 13.

Im Geräte 4-Kampf weiblich (Alter 7/8 Jahre) vertraten Elisa Treutel, Eliana Leyhausen und Alina Jerke die SU. Alle drei konnten an den vier Geräten Sprung, Reck, Balken und Boden ihr Können zeigen. Am Boden haben alle drei sehr gute Leistungen zeigen können. Am Balken ebenso, wobei Alina einen Stutz an diesem Gerät hatte. Am Sprung klappte bei allen der zweite Versuch am besten. Auch am Barren konnten sie ihre Übungen gut darbieten. Alles in allem lief es sehr gut für die drei Mädchen. Elisa belegte damit den 1. Platz, Eliana den 2. und Alina den 4. Platz. 

Im Leichtathletik 3-Kampf männlich (Alter 7/8 Jahre) vertrat Chris Reif die blau-weißen SU Farben. Mit einer top Zeit (9,53s) absolvierte er den 50m Lauf. Beim Weitsprung erzielte er das zweitbeste Ergebnis, genauso wie mit dem Schlagball. Am Ende schaffte er es mit dieser guten Leistung auf den Bronze Rang.

Im gemischten 4-Kampf der Jungs im Alter von 7 Jahren, ging Sebastian Heinz an den Start. Am Sprung und Boden zeigte er gute Leistungen. Beim 50m Lauf griff er ordentlich an und verbuchte sich eine gute Zeit auf seinem Punktekonto. Nur allein der Schlagball muss noch mehr geübt werden. Für ihn hieß es am Ende Platz 11, welcher im Mittelfeld lag.

Der jüngste SU Sportler war an diesem Wochenende Yannick Wojtal, der einen gemischten 4-Kampf in seiner Altersklasse 4 bis 5 Jahren absolvierte. Am Sprung konnte er sein Geübtes nicht optimal zeigen, jedoch holte er diesen Rückstand mit einer guten Balanceübung auf der umgedrehten Turnbank auf. Den Lauf und den Wurf absolvierte er für seine Verhältnisse gut. So belegte er am Ende einen guten 13. Platz, mit dem er als jüngster Sportler zufrieden sein kann.

Die bunt zusammen gemischte 4-mal 50m Staffel (Alter 7/8 Jahre) erwischte einen guten Tag, sodass diese auf dem ersten Platz landete. Gesprintet sind für die SU Eliana Leyhausen, Sophia Weisenfeld, Abbie Nauseda und Chris Reif, welche sich über den Sieg sehr freuten.

Danke sagen möchte die Sport-Union den Riegenführern Karen Frohneberg, Jutta Braun, Kaja Knipp, Johanna Günther, den Kamprichtern Denise und Uli Riemer, Kai und Laila Jakupka, Björn Günther, Samira Koch, Verena Wolf, Melissa Nelson, Lena Meier und Uta Elsner sowie der Trainerin Laurien Jakupka.

 

Kategorie Wettkämpfe

Florstädter Turnerinnen bei den Hessischen Einzel Finalwettkämpfen am Start

14.6.2017

Das Wochenende im Mai stand wieder ganz unter den Sternen des Hessischen Einzel-Landesfinale im Gerätturnen weiblich. Zu diesem Wettkampf machten sich 7 Turnerinnen der Sport-Union Nieder-Florstadt mit ihren Trainern, Kampfrichtern und Fans auf den Weg nach Mörlenbach im Odenwald.

Am Samstagmorgen startete die jüngste LK Turnerin Vivien Eisenblätter in ihren Landeswettkampf LK 4. Mit einer guten und soliden Übung begann sie ihren Wettkampf am Stufenbarren und erzielte damit 10,90 Punkte. Dann ging es an den Schwebebalken. Im Training zeigt sich Vivien hier noch standfest, was man vom Wettkampf nicht behaupten konnte. Mit drei Abgängen vom Balken erhielt sie leider nur 7,85 Punkte. Unbeirrt dessen, zeigte sie nun am Boden wieder ihre Stärken und legte eine schöne, selbst ausgedachte (Trainerin Denise Riemer) Kür mit 11,20 Punkten hin. Auch am Sprung zeigte sie zwei schöne Handstütz-Überschläge, die mit 11,15 Punkten belohnt wurden. Am Ende erreichte sie Platz 22 und fuhr mit weiteren Wettkampferfahrungen nach Hause.

Am Mittag ging dann Louisa Dickhardt von der SU im Wettkampf LK 3 an den Start. Auch sie startete am Stufenbarren und turnte eine gute Übung mit 8,30 Punkten, die jedoch noch ausbaufähig ist. Auch Louisa blieb von einem Abgang am Schwebebalken nicht verschont, turnte dann aber sicher zu Ende und erhielt für ihre Übung 10,10 Punkte. Am Boden zeigte sie dann wieder ihr Können und erhielt für ihre Übung 11,90 Punkte, womit sie im ersten Drittel der Bodenergebnisse lag. Am Sprung zeigte sie zwei Überschläge als Sicherheitssprünge und diese wurden mit 10,80 Punkte belohnt. Sie belegte letztendlich mit 41,10 Punkten den 24. Platz.

Am Samstagabend ging noch Sonja Müller als routinierte Turnerin der SU im Wettkampf LK 2 an den Start. Auch ihr erstes Gerät war der Stufenbarren. Mit einer sauberen Übung erzielte sie 10,70 Punkte, womit man im Florstädter Lager zufrieden war. Am Balken ging die Serie mit den Stürzen weiter: beim Rad musste Sonja leider das Gerät verlassen, erhielt aber mit 10,25 Punkten noch eine Wertung, die bei den anderen Wertungen der Konkurrenz lag. Am Boden stand Sonja ihre zwei verschiedenen Salti und erzielte mit ihrem Können 11,35 Punkte. Ihr stärkstes Gerät, der Sprung, kam zum Schluss. Mit einem Überschlag mit halber Drehung in der 1. und 2. Flugphase erzielte sie 12,65 Punkte, womit sie an diesem Gerät auf Platz 1. lag. Insgesamt erturnte sie 45,05 Punkte, was am Ende Platz 9 bedeutete. Trainert und betreut wurden die 3 SU Turnerinnen von Ingeborg und Uli Riemer.

Der Muttertags-Sonntag gehörte nun den Turnerinnen der Pflicht-Übungen. Im Wettkampf P5 gingen gleich zwei Turnerinnen der SU an den Start: Charleen Meiß, für die es der 2. Einzelwettkampf auf Landesebene war, und Marcia Eifler, die hier zum ersten Mal Landesluft im Einzelwettkampf schnupperte. Beide begannen ihren Wettkampf ebenfalls am Barren und legte sofort sehr gute Übungen hin: Marcia erzielte 14,35 Punkte (von 15 Punkten) und Charleen 13,95 Punkte. Am Balken ging Marcia leider ebenfalls einmal ab und erhielt dafür trotzdem noch gute 12,25 Punkte. Charleen durchbrach die Sturzserie der SU und blieb auf dem Balken. Dafür erhielt sie 12,70 Punkte. Die perfekt eingeübten Bodenübungen zu Disney-Musiken gaben beide zu ihrem Besten. Marcia erzielte 13,25 Punkte und Charleen 13,10 Punkte. Auch deren Abschlussgerät war der Sprung, was noch einmal gute Punkte bedeutete. Beide mussten einen Handstützüberschlag über den Sprungtisch mit Landung auf einem Mattenberg springen. Charleen erhielt für ihren Sprung 12,40 Punkte und Marcia 12,95 Punkte. Die beiden Trainerinnen Melissa Nelson und Denise Riemer waren mit der Leistung ihrer Schützlinge mehr als zufrieden und freuten sich mit den Zwei über den 9. Platz bei Marcia und den 15. Platz bei Charleen.

Am Mittag schnupperten Jola Kühn und Anita Leineweber das erste Mal „Landesluft“. Sie starteten zum ersten Mal an Hessichen Finalwettkämpfen und demnach war die Aufregung, aber auch die Freude groß. Beide wurden trainiert und betreut von Kai Jakupka. Am Stufenbarren erzielte Jola 13,90 Punkte und Anita 13,50 Punkte, worüber der Trainer und die Mädchen im Wettkampf P5/6 zufrieden waren. Auch diese beiden turnten ihre Elemente auf dem Balken und fielen nicht herunter. Jola erhielt für ihre Übung 13,35 Punkte und Anita, die aufgrund verletzter Turnerinnen nachträglich zu dem Wettkampf zugelassen wurde, war noch wacklig unterwegs. Sie erzielte am Balken 11,85 Punkte. Am Boden zeigten dann beide wiederum ihr Können auf die selbst ausgesuchte Musik. Anita erturnte hier 13,65 Punkte und Jola 14,20 Punkte. Zum Schluss stand bei ihnen auch der Sprung auf dem Plan. Beide zeigten einen Handstützüberschlag vorwärts, was Jola 13,85 Punkte einbrachte und Anita 11,25 Punkte. Am Ende stand Jola mit 55,30 Punkten auf dem 15. Platz und Anita mit 50,25 Punkten auf dem 33. Platz. Auf dieser Basis kann nun für den Mannschaftswettkampf aufgebaut werden.

Im letzten Durchgang an diesem Wochenende ging Julia Sibik im Wettkampf P6-7 für die SU an den Start. Sie wurde betreut von ihrem Trainer Uli Riemer und ihren zwei Mannschaftskameradinnen Lena Meier und Sonja Müller. Mit leichten Startschwierigkeiten am Stufenbarren stieg sie in den Wettkampf ein. Die neu erlernte P7 Übung klappte einigermaßen und dafür erhielt Julia 14,25 Punkte. Mit ein wenig Respekt ging sie an ihre Balkenübung. Diese lief jedoch sehr gut und damit sicherte sie sich 14,15 Punkte. Am Boden turnte sie ausdrucksstark und steigerte sich damit auf 14,80 Punkte an diesem Gerät. Zum Angriff ging Julia an ihrem letzten Gerät über: mit einem super Handstützüberschlag vorwärts konnte sie ihre Stärke voll ausspielen und erhielt dafür 15,80 Punkte. Damit hatte sie, ebenfalls wie Sonja Müller, das beste Sprungergebnis. Im Lager der SU war die Freude dann besonders groß, als Julia bei der Siegerehrung auf den 5. Platz gelangte. Ihr fehlte noch nicht einmal ein ganzer Punkt, um den Sprung auf das Treppchen zu schaffen.

Bedanken tun sich die Turnerinnen bei ihren mitgereisten Fans, ihren Trainern und den beiden Kampfrichtern Lena Meier und Kai Jakupka.

 

Kategorie Wettkämpfe

Großes Wettkampfwochenende 05./06. November

Hessische Meisterschaften im Gerätturnen weiblich | 2.11.2016

Eine der größten Sportveranstaltung des Hessischen Turnverbandes, nach dem Landesturnfest, findet am 05. und 06. November 2016 in der Sporthalle in Nieder-Florstadt im Gerätturnen weiblich statt. Dazu kommen 90 Mannschaften aus ganz Hessen mit ca. 450 Turnerinnen nach Florstadt, um in 9 verschiedenen Wettkämpfen ihre Meistermannschaft bzw. Mannschafts-Final-Sieger zu finden. Ausrichter dieser Veranstaltung ist die Sport-Union Nieder-Florstadt e.V., die keine Kosten und Mühen gescheut hat, um den Turnerinnen hervorragende Wettkampfbedingungen zu bieten. Für den Turngau Wetterau-Vogelsberg haben sich die TG Groß-Karben im Wettkampf 1, KM-LK II, der um 17.30 Uhr am Samstag startet, und die Sport-Union Nieder-Florstadt mit 2 Mannschaften qualifiziert. Die erste Mannschaft der Sport-Union Nieder-Florstadt startet am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr im Wettkampf 6, P5 und die zweite Mannschaft am Sonntagabend um 17.30 Uhr im Wettkampf 4, P6-P9.

An beiden Tagen ist der Eintritt frei und die Sport-Union Nieder-Florstadt freut sich  auf spannende und verletzungsfreie Wettkämpfe. Auch würden wir uns sehr freuen, wenn viele Besucher den Weg in die Sporthalle Florstadt finden würden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

druckfähiger Zeitplan

Zeitplan 5. und 6. November 2016

Samstag, den 5. Nov. 2016

Einturnen 8:00 Uhr, Wettkampf 8:30 Uhr, Siegerehrung 12:20 Uhr

Hessisches Mannschafts-Finale, Wettkampf 3, Leistungsstufe 4

TV Kalbach

Feldberg

TSG Münster

Main Taunus

TV Hahn

Mitteltaunus

KTV Obere Lahn

Oberl-Eder

KSV Auedamm

Nordhessen

FTSV Heckershausen

Nordhessen

TV Watzenborn-Steinberg

Mittelhessen

TV Eschhofen

Mittellahn

SV Rot-Weiß Hadamar

Mittellahn

TV Langen

Main-Rhein

TG Rüsselsheim

Main-Rhein

TV Windecken

Offenb.-H.

 

Einturnen 12:35 Uhr, Wettkampf 13:00 Uhr, Siegerehrung 16:50 Uhr

Hessisches Mannschafts-Finale Wettkampf 2, Leistungsstufe 3

TV Eschhofen

Mittellahn

TV Lieblos

Kinzig

TV Dillenburg

Lahn-Dill

SGK Bad Homburg 2

Feldberg

Turnerbund Wiesbaden

Süd Nassau

SGK Bad Homburg 1

Feldberg

TV Hersfeld

F. W. Rhön

TV Horas

F. W. Rhön

FTSV Heckershausen

Nordhessen

TSV Auerbach

Bergstr.

TG Nieder-Roden

Offenb. H.

TV Windecken

Offenb. H.

 

Einturnen 17:00 Uhr, Wettkampf 17:30 Uhr, Siegerehrung 21:30

Hessisches Mannschafts-Finale, Wettkampf 1, Leistungsstufe 2,

GSV Eintracht Baunatal

Nordhessen

KTV Fulda

F-W-R.

FTSV Heckershausen

Nordhessen

TV Münster

Odenwald

TV Windecken

Offenb.H-

TV Neu-Isenburg

Offenb.H-

TG Bergen-Enkheim

Frankf.

TV Hofheim

Main T.

Eintracht Frankfurt

Frankf.

TV Lieblos

Kinzig

TV Watzenborn-Steinberg

Mittelh.

TG Groß-Karben

W. V.

 

UND Leistungssport

Hessische Mannschafts-Meisterschaften Jugend und Schülerinnen

Hessische Mannschafts-Meisterschaften Vereinsmannschaften

 

GSV Eintracht Baunatal (WK1+2)

TG Frankfurt (WK 1)

TV Langen (WK 2)

TSG Niedergirmes (WK 2)

SV RWHadamar (WK 2)

TV Eschhofen (WK 2)

 

Sonntag, den 6. November 2016

 

Einturnen 8:00 Uhr, Wettkampf 8:30 Uhr, Siegerehrung 12:20 Uhr

Hessisches Mannschafts-Finale, Wettkampf 6, Schwierigkeitsstufe P5

TV Windecken

Offenbach H.

SKV Rot-W. Darmstadt

Main-Rhein

TuS Griesheim

Main-Rhein

SV Rot-Weiß Hadamar

Mittellahn

SU Nieder-Florstadt

Wetterau V.

TV Hermannstein

Lahn-Dill

TSG Nordwest 2

Frankfurt

TV Kalbach

Feldberg

TSG Nordwest 1

Frankfurt

KSV Auedamm

Nordhessen

TV Hersfeld

Fulda-W-R.

TV Horas

Fulda-W-R.

 

Und Leistungssport

Hessische Nachwuchs-Mannschafts-Meisterschaft

TuS Eintracht

Wiesbaden

KSV Baunatal

TSV Heusenstamm

GSV Eintracht Baunatal

TSG Wellerode

TV Elz I

TV Elz II

TG Frankfurt

KTV Wetzlar

 

 

 

 

Einturnen 12:35 Uhr, Wettkampf 13:00 Uhr, Siegerehrung 16:55 Uhr

Hessisches Mannschafts-Finale, Wettkampf 5, Schwierigkeitsstufe P5/P6

TV Steinau

Kinzig

TV Burg

Lahn-Dill

SV Rot-Weiß Hadamar

Mittellahn

TSG Bürstadt

Bergstraße

TV Biebesheim

Main-Rhein

TuS Griesheim

Main-Rhein

TG Weilbach

Main-Taunus

TV Kalbach

Feldberg

SG Anspach

Feldberg

GSV Eintr. Baunatal

Nordhessen

TV Hersfeld

Fulda W. R.

FTSV Heckershausen

Nordhessen

 

Einturnen 17:00 Uhr, Wettkampf 17:30 Uhr, Siegerehrung 21:15 Uhr

Hessisches Mannschafts-Finale, Wettkampf 4, Schwierigkeitsstufe P6-P9

 

SG Anspach

Feldberg

TV Weißkirchen

Feldberg

TV Hofheim

Main-Taunus

TV Elz

Mittellahn

TV Burg

Lahn-Dill

SU Nieder-Florstadt

Wetterau V-

TV Biebesheim

Main-Rhein

TS Griesheim

Frankfurt

TSV Auerbach

Bergstr.

TSV Cappel

Oberl. Eder

TV Hersfeld

Fulda W. R.

GSV Eintracht Baunatal

Nordhessen

 

 

Kategorie Wettkämpfe

Regionalentscheid Gerätturnen weiblich

Zwei Mannschaften der Sport-Union Nieder-Florstadt für Hessische qualifiziert | 3.10.2016

Am 24./25. September fanden die Regional-Mannschafts-Meisterschaften der Region Hessen-Mitte in Karben statt. Zur Region Mitte gehören die Turngaue  Lahn-Dill, Mittelhessen, Mittellahn, Kinzig und Wetterau-Vogelsberg. Die drei besten Mannschaften je Wettkampf qualifizierten sich für die Hessischen Mannschafts-Finalwettkämpfe, die am 5. und 6. November 2016 in Florstadt stattfinden.

Am Sonntag wurden die Wettkämpfe in den Pflichtstufen durchgeführt. Begonnen wurde mit dem Wettkampf 6, P5, Jahrgang 2005 und jünger. In diesem Wettkampf traten 10 Mannschaften an, darunter die Mannschaften Sport-Union Nieder-Florstadt I und II. In der Mannschaft Florstadt II, betreut und trainiert von Uta Elsner, Samira Koch und Sandra Walter turnten Jola Kühn, Dina Sokolovic, Talia Dündar, Marie Schönewolf, Isabel Nitschkowski und Fiona Kunert. Mit einer sehr soliden und ausgeglichenen Mannschaftsleistung erzielten sie mit 155,45 Pkt. einen guten 7. Platz und mit etwas mehr Glück hätte es auch noch eine bessere Platzierung geben  können, da der Abstand zum 6. Platz nur 0,55 Pkt. betrug. Die Mannschaft Florstadt I mit Charleen Meiß, Fee Monika Walter, Lilly Stoye, Vivien Eisenblätter, Lucia Elsner und Marcia Eifler, betreut und trainiert von Denise Riemer, Melissa Nelson, Kaja Knipp und Emelie Dirksen, hatten ganz andere Ziele. Schnell zeichnete sich ein Zweikampf um den Sieg mit der Mannschaft vom TV Hermannstein ab. Diese behielten am Ende auch die Oberhand mit 165,70 Pkt. und die Mannschaft Florstadt I belegte mit 164,45 Pkt. den 2. Platz. Dabei konnten sie die erste Gerätentscheidung, den Barren mit 42,95 Pkt. klar für sich entscheiden. Jedoch am letzten Gerät, dem Sprung, wollte keiner so gelingen, wie es sonst im Training klappt. Dennoch hat diese Mannschaft alle Chancen, bei den Hessischen dies dann besser zu machen, wovon die Trainer auch ausgehen.

Im vorletzten Wettkampf des Tages, dem Wettkampf 5, P5-P6, Jahrgang 2003 und jünger, startete die Mannschaft der Sport-Union Nieder-Florstadt mit Amrei Rieke Thomas, Louisa Dickhardt, Mareile Loetzbeyer, Victoria Goerk, Anita Leineweber und Kathrin Skripnikov. Betreut und trainiert wird ein Großteil von Kai Jakupka, Björn Günther und Verena Wolf, Louisa Dickhardt gehört zur Trainingsgruppe von Denise Riemer und Amrei und Mareile zur Trainingsgruppe Ingeborg und Ulrich Riemer. Die Mannschaft konnte leider ihr vorhandenes Potenzial nicht ganz abrufen.  Positiv muß man jedoch die Leistung von Lousia Dickhardt erwähnen, die ein Einzelergebnis von 58,75 Pkt. erzielte und damit die beste Turnerin des gesamten Wettkampfes aller Turnerinnen war. Zu viele individuelle Fehler unterliefen den anderen Turnerinnen, die zu den Punktlieferanten zählen sollten.  So belegten die Turnerinnen der Sport-Union Nieder-Florstadt den undankbaren 4. Platz mit 169,10 Pkt.

Spannend wurde es im letzten Wettkampf 4, P6-P9, Jahrgangsoffen. Auch hier startete wieder eine Mannschaft der Sport-Union Nieder-Florstadt, die von Ingeborg und Ulrich Riemer trainiert und betreut wird. Einen spannenden Zweikampf gab es an der Spitze zwischen der Mannschaft TV Burg und der Sport-Union Nieder-Florstadt. Bis zur letzten Geräteentscheidung führte die Mannschaft des TV Burg, da sich die Turnerinnen der Sport-Union einen Sturz nach dem anderen vom Balken erlaubten. Durch eine ausgezeichnete Leistung am Sprung wurde jedoch das unmöglich geglaubte noch wahr.  Die Sport-Union Nieder-Florstadt mit den Turnerinnen Carolin Michel, Lena Meier, Laurien Jakupka, Sonja Müller, Julia Sibik und Lisa Uftring wurden mit insgesamt 197,10 Pkt. und einem Vorsprung von 0,90 Punkten Sieger vor dem TV Burg.

Somit haben sich 2 Mannschaften für die Hessische Mannschaft Finalwettkämpfen in Florstadt qualifiziert. Doch vorher müssen alle Mannschaften nochmal zum Turngau-Finale am 8. Oktober in Karben an den Start, denn dann wird der Gau-Mannschafts-Meister ermittelt.

Die Mannschaft SU Nieder-Florstadt II in Wettkampf 6:

SU Nieder-Florstadt II

hinten von links Dina Sokolovic, Marie Schönewolf, Talia Dündar und vorne v. l. Isabel Nitschkowski, Fiona Kunert und Jola Kühn

 

Die Mannschaft SU Nieder-Florstadt I in Wettkampf 6:

SU Nieder-Florstadt I

von links nach rechts: Vivien Eisenblätter, Fee Monika Walter, Lilly Stoye, Lucia Elsner, Charleen Meiß und Marcia Eifler

 

Die Mannschaft im Wettkampf 5:

Die Mannschaft im Wettkampf 5

Amrei Rieke Thomas, Louisa Dickhardt, Mareile Loetzbeyer, Victoria Görg , Kathrin Skripnikov und Anita Leineweber

 

Die Mannschaft im Wettkampf 4:

Die Mannschaft im Wettkampf 4

vorne von links Lena Meier, Sonja Müller und Lisa Uftring

hinten von links : Carolin Michel, Laurien Jakupka und Julia Sibik

Kategorie Wettkämpfe

Sport-Union liefert guten Start in die Gau-Runde

16.7.2016

Sport-Union liefert guten Start in die Gau-Runde

Der 1. Mannschaftswettkampf im Gerätturnen weiblich fand am 2. Juli in Florstadt statt. Auch in diesem Jahr waren wieder 26 Mannschaften aus 9 verschiedenen Vereinen am Start.

 Dank dem unermüdlichen Einsatz unserer Kampfrichter war es möglich, beide Durchgänge vor dem Zeitplan zu Ende zu bringen. In den Wettkämpfen 1-6 qualifizierten sich jeweils die ersten beiden Mannschaften für den Regionalentscheid, der im September in Karben stattfindet.

 Im WK 1 in der LK II (Kür) traten zwei Mannschaften der TG Groß Karben zu einem vereinsinternen Wettkampf an. Beide Mannschaften mussten leider auf je eine Turnerin verzichten und starteten nur zu 4. Es siegte die erste Mannschaft klar vor der zweiten Mannschaft. Auf sich allein gestellt war die Mannschaft des TSV Butzbach im WK 2 (LK III) sowie die Mannschaft der TG Groß Karben im WK 3 (LK IV). Ohne Konkurrenz sicherten sich beide Mannschaften in ihrem jeweiligen Wettkampf die direkte Qualifikation zum Regionalentscheid.

In den Wettkämpfen der Pflichtstufen wurden, wie schon bisher, von der Mehrheit der Vereine gemeldet. Im WK 4 (P6-P9) traten bei den Ältesten gleich 4 Vereine gegeneinander an. Den Sieg sicherte sich die Mannschaft der SU Nieder-Florstadt mit großen Vorsprung vor dem KSV Klein-Karben. Für Florstadt turnten dabei Sonja Müller, Julia Sibik, Anouk Ruhmland, Laurien Jakupka, Lena Meier, Lisa Uftring und Carolin Michel. Der TV Assenheim wurde 3. vor der TG Friedberg, die verletzungsbedingt mit nur 2 Turnerinnen antrat. Im Wettkampf 5 (P5/P6) hatten zwar alle 3 Mannschaften einen Platz auf dem Treppchen vor Wettkampfbeginn inne, die Reihenfolge musste allerdings noch festgelegt werden. Am Ende kam die SU Nieder-Florstadt mit 7 Punkten Vorsprung auf Platz 1 vor dem KSV Klein-Karben. In der Florstädter Mannschaft turnten Amrei Rieke Thomas, Louisa Dickhardt, Mareile Loetzbeyer, Victoria Goerk, Anita Leineweber, Kathrin Skripnikov und Daryna Im. Der TSV Butzbach folgte mit 4 Punkten Abstand. Auch im WK 6 (P5) waren drei Mannschaften vertreten. Hier gewann das Vereinsduell der SU Nieder-Florstadt die 1. Mannschaft vor der 2. Mannschaft. Die Mannschaft 1. wurde gebildet von Charleen Meiß, Fee Walter, Lilly Stoye, Vivien Eisenblätter, Lucia Elsner und Marcia Eifler. In der Mannschaft 2. starteten Jola Kühn, Dina Sokolovic, Talia Dündar, Marie Schönewolf, Isabel Nitschkowski und Fiona Kunert. Nur knapp dahinter auf Platz 3 folgte die TG Groß Karben.

 Allein 11 Mannschaften traten in den beiden Rahmenwettkämpfen an. Der größte Wettkampf mit 8 Mannschaften war auch der spannendste. Im WK 7R (P4) gewann die 1. Mannschaft der Eintracht Glauberg, mit nur 4 Punkten Vorsprung vor dem KSV Klein-Karben. Nur 0,1 Punkte dahinter folgte die SU Nieder-Florstadt. Hier ging für die SU an den Start:  Emilia Helfrich, Tabea Nitschkowski, Anna Kern, Lilly Steyer und Larissa Kurpanik. Auch die Plätze 4 (TSV Butzbach) und 5 (Eintracht Glauberg – 2. Mannschaft) lagen nur 0,15 Punkte auseinander und gerade einmal 3 Punkte vom 3. Platz entfernt. Auf den weiteren Plätzen folgten der TV Berstadt (6. Platz), der SV Rosbach (7. Platz) und die TG Friedberg (8. Platz). Im Wettkampf 8R (P3/P4) gewann die TG Groß Karben mit nur 2 Punkten Vorsprung auf die SU Nieder-Florstadt, die mit Riana Johanni, Shani Vollmeier, Emelie Dielmann, Lara Fritz, Sohpia Weisenfeld und Abbie Nauseda antratt. 3. wurde die TG Friedberg.

Es bleibt spannend, ob sich in einigen Wettkämpfen das Klassement noch einmal verschiebt und es vielleicht doch noch die ein oder andere Überraschung am Ende des 2. Mannschaftswettkampf im Oktober geben wird.

 Für die Wettkampfturnerinnen beginnt nun die Sommerpause bevor im September der Regionalentscheid in Karben stattfindet und anschließend im Oktober beim 2. Mannschaftswettkampf die Gaumeister und die Sieger der Rahmenwettkämpfe gekürt werden.

 

 

Kategorie Wettkämpfe